Malossi – Gianelli: Das doppelte Lottchen

Immer wieder kommt die Diskussion auf, welchen Tuningauspuff man auf der Ape 50 verwenden soll. Neben dem schon seit vielen Jahren bekannten LeoVince und Polini-Banane gibt es auch von Malossi und Gianelli einen Tuningauspuff die in Konkurrenz mit den bereits bekannten Auspuffanlagen tritt.
Bei Malossi und Gianelli stellt sich nun die Frage welcher besser ist! Und wir haben das ganze einfach mal genauer unter die Lupe genommen, obwohl es ja offentsichtlich ist, dass es sich um ein und den selben Auspuff handelt.
Vergleich_Malossi_Gianelli Kopie

Malossi Auspuff für Kurzhubzylinder
Gianelli Auspuff für Kurzhubzylinder

Einzige Unterschied ist, die Bohrungen am Krümmer für die Auspuffbolzen, die beim Malossi oval sind und beim Gianelli rund.
Am besten geeignet sind beide Auspuffanlage für sog. “Kurzhubzylinder”, heisst von einer Kubikklasse von 50ccm – 115ccm. Sinn machen beide allerdings erst ab einer Kubikzahl von 102ccm (z.B. DR, Polini oder natürlich auch den ensprechend passenden Malossi).
Beim Lottchen Nr. 1, also dem Malossi Auspuff wird man allerdings beim Verbauen eines 130ccm Langhubzylinders ein bischen im Regen stehen gelassen, denn die Dimensionen eines grossen Zylinders bringen auch mit sich, dass sich die Bohrungen an der Befestigung verschieben und so nicht mehr an den T-Träger der Ape passen…Heisst: Anpassungsarbeiten sind notwendig (Bohrungen aufbohren…).
Anders sieht es bei Gianelli aus, der die gleiche Version der Auspuffanlage auch für Langhubzylinder auf den Markt gebracht hat und auch das passende Montagematerial dazuliefert:
Gianelli Vintage für Langhubzylinder
Ginanelli_Langhub
Die Berechnungen des Auspuffs sind aber identisch mit der für die Kurzhubversion

Also ist es bei Tuningfragen bei Kurzhubzylinder eher eine Sache der Sympathie. Der eine mag vielleicht lieber den Namen “Malossi”, der anderen “Gianelli”. Beide fahren auf alle Fälle einen sehr guten Auspuff der für den Tuningbereich an der Ape 50 bestens geeignet ist.

Die Legende der 6mm Hauptdüsen (Abstimmung SHBB)

SHBB_Vergaser
Immer wieder gibt es Diskussionen um die Bedüsung von grossen Vergasern.
Dabei wird immer wieder von “Richtige” und “Falsche” Hauptdüse gesprochen.
In Wirklichkeit gibt es gar keine “Richtige und “Falsche”, sonder ausschliesslich die RICHTIGE! Man muss nur wissen welche.
Speziell bei der Abstimmung des Dellorto SHBB 22.22 Vergasers entstehen diese Diskussionen,
welche Düse nun die Richtige sei, da es ja 2 x 6mm Hauptdüsen von Dellorto gibt. Eine lange Version und eine kurze Version. Dabei ist es ganz einfach!
Die eine passt in den einen Vergaser, und die andere eben in den anderen Vergaser.
Unsere Grafik sollte woll die Legende klären:
Die langen 6mm Hauptdüsen sind für den SHBB-Vergaser, die kurzen für die PHB-Vergaser!
SHBB_PHB_Vergaserduesengrafik

Tieferlegungsfeder für Ape TM

Federnsatz_TM_Web
Produktneuvorstellung: 
Nach langer Testphase ist es nun endlich soweit, dass wir die Tieferlegungsfedern für die Ape TM in unserem Shop freigeben! Wir haben diese auf Herz und Nieren geprüft und für “SEHR GUT” befunden. Diese werden einfach durch die Gummipuffer an den hinteren Stossdämpfern der Ape TM ausgetauscht. Kein “Kürzen” der Puffer mehr um die Ape tiefer zu legen!
Das Fahrverhalten verbessert sich erheblich!
Wer mehr Infos über die Tieferlegungsfedern haben will, einfach bei uns im Shop einklinken. Wir bieten diese für kurze Zeit zum Einführungspreis von 249 Euro (statt 259 Euro) an. Mitgeliefert wird eine Montageanleitung. Der Einbau ist auch für Anfänger leicht zu bewerkstelligen.
http://www.casa-moto-shop.de/oxid/Ersatzteile-Ape/Ape-TM-Benzin/Fahrwerk/NEUHEIT-Tieferlegungsfedern-Fahrwerksatz-Ape-TM-hinten.html

Eine Montageanleitung für den Fahrzwerkssatz gibt es hier als E-paper:

Techtipps: Tuning Getriebeübersetzungen Ape 50

Tuning ist immer mit “Veränderungen” und handwerklichem Geschick verbunden.
Entscheidet man sich, sein Fahrzeug etwas zu “optimieren”, so stellt sich im gleichen Atemzug die Frage was alles verändert werden muss.
Hier geht es um die Frage der Getriebeverlängerung bei gleichzeitiger Erhöhung der Kubikzentimeter (CCM).
Standartmässig ist in der Ape 50 die Getriebeübersetzung mit 14 Zähnen auf dem kleinen Primärzahnrad verbaut und 69 auf dem Sekundärzahnrad. Ergibt sich eine Getriebeübersetzung von 4.93.
Die Formel setzt sich wie folgt zusammen: 69 Zähne : 14 Zähne = 4.93
Bis zu einer Kubikzahl von max. 115ccm reicht es aus, das Primärzahnrad mit 14 Zähnen gegen eines mit 16 Zähnen zu tauschen. Aber auch hier ist man schon sehr am Limit, was die länge der Getriebeübersetzung angeht. Am besten eignet sich das 16er Primärzahnrad für Motoren mit 102ccm.

Unsere Getriebeübersetzungen für Tuningmotoren findet Ihr in unserem ONLINESHOP!

Achtung: Bei den grösseren Getriebeübersetzungen ist ein Spalten des Motors notwendig!

Anbei eine Tabelle, die aus Erfahrungswerten zusammengestellt wurde und die Euch behilflich sein könnte, bei der Findung der richtigen Getriebeübersetzung:
Getriebeuebersetzung

Herzlich Willkommen bei Casa Moto

…und unserem neuen Onlineblog! Hier erfahrt Ihr alles rund um Casa-Moto, Geschehnisse bei Casa Moto und natürlich News.

Auch wir haben uns nun entschieden unter die “Blogger” zu gehen! Natürlich müssen wir uns auch hier erst langsam mal vortasten….aber es heisst doch so schön “Learning by doin”.

Selbstverständlich werden wir unsere Social-Media-Beiträge in
Facebook
Google+
Pinterest
Flickr

nicht vernachlässigen.